s(t)ein - dieser Name hat einen vielseitigen Bezug zur Natur und dem Coaching. Er beinhaltet die Wörter „sein“ und „stein“. Zusätzlich bildet „(t)“ das Lebensrad dar. Der Stein als Sinnbild von Materie, dem Logischen, dem Nachvollziehbaren, dem Denken  und das Sein als Sinnbild zum persönlichen Ego, den Emotionen, dem Träumen.

Naturcoaching vergrössert die Durchlässigkeit zwischen Denken und (sich) spüren. Unsere Sinnesorgane ermöglichen den Zugang zu einer umfassenden Weltanschauung. Erst recht wenn wir innere Bilder sehen, innere Töne hören oder nicht nur auf der Haut Wärme oder Kälte wahrnehmen.  

Jeder Mensch ist sich seiner selbst. Sie oder er lebt in seinen beruflichen und privaten Systemen. Durch und mit diesen Gemeinschaften entstehen Kultur und damit auch der Takt in seinem Dasein. Wir helfen allen, beispielsweise durch Naturgänge, den Rhythmus beizusteuern und damit heilsame Energie zu erfahren.

Es so richtig fliessen zu lassen!

Wir arbeiten einerseits sprichwörtlich mit Steinen in unserem Atelier und andererseits „schleifen“ und "polieren" wir, oder besser ausgedrückt, schleifst du mit Unterstützung der Lebewesen draussen in der  Natur an deinen Kanten und Ecken und Angriffsflächen.